Alternativ-Belegung (ALT)
 
 
 
 
 

Schulassistenz

Schulassistenz - was ist das? Damit der Schulalltag klappt!

Für einige Schüler/-innen mit besonderem Hilfebedarf ist der Schulbesuch eine große Herausforderung - ob durch körperliche, sozial-emotionale oder geistige Einschränkungen. Deshalb stellt die Lebenshilfe Syke das Angebot der Schulassistenz zur Verfügung.

Mit dieser Unterstützungsleistung wird Kindern und Jugendlichen der Besuch "ihrer" Schule erleichert und Schulfrust verhindert.

Das Ziel: Alle lernen gemeinsam

Schulassistenz trägt durch eine individuell abgestimmte Unterstützung dazu bei, dass der Schüler/die Schülerin entsprechend seiner/ihrer Möglichkeiten inklusiv und wohnortnah beschult werden kann. Mithilfe der Schulassistenz soll erreicht werden, dass das Kind im Umgang mit seiner Beeinträchtigung so weit wie möglich selbstständig am Unterricht teilnimmt.

Wer hat Anspruch auf Schulassistenz/Begleitungß

Ein Unterstützungsbedarf wird wird Schülern/-innen gewährt, die eine körperliche, geistige und/oder sozial-emotionale Beeinträchtigung/Behinderung haben.

Schulassistenz ist grundsätzlich für jede Schulform sowie bei jeder schulischen Ausbildung möglich.

Finanzierung

Die Teilnahme am Schulunterricht mithilfe einer Assistenz/Begleitung ist bzw. kann eine Maßnahme zu einer angemessenen Schulbildung im Rahmen der Eingliederungshilfe des Landkreises nach dem SGB XII oder der Jugendhilfe nach dem SGB XIII sein.

Gern beraten wir Sie dazu in einem persönlichen Gespräch.

Aufgaben der Schulassistenz - helfen, begleiten, anleiten...

Kinder sollten so selbstständig wie möglich zur Schule gehen und lernen, ihre Aufgaben alleine zu bewältigen. Dies gilt natürlich auch für Kinder mit besonderem Hilfebedarf.

Immer wenn das Kind Unterstützung braucht, ist die Schulassistenz als Ansprechpartner da. Sie unterstützt es bei allen Tätigkeiten und Herausforderungen, die es alleine nicht oder noch nicht meistert.

Je nach individuellem Bedarf erhält es Hilfen, Anleitung oder Begleitung:

  • im lebenspraktischen Bereich (z. B. Hilfe bei An- und Ausziehen)
  • bei der Orientierung im Schulgebäude, bei Klassenraumwechsel
  • medizinische Hilfe, Medikamentengabe etc. (z. B. bei Diabetes)
  • unterrichtsbezogene Tätigkeiten (z. B. persönliche Ansprache und Ermunterung)
  • psychische Hilfestellung (z. B. Vermeidung und Umgang mit Stresssituationen)
  • Förderung der sozialen Integration (z. B. Herstellung von Kontakten zu Mitschülern)

    Ihr Weg zur Schulassistenz

    Schritt 1:

    Die Eltern stellen einen Antrag auf Kostenübernahme beim Landkreis.

    Schritt 2:

    Wird dem Antrag stattgegeben, erfolgt ein Kostenanerkenntnis durch den Landkreis, der den Umfang der Assistenzleistung regelt.

    Schritt 3:

    Die Lebenshilfe erhält vom Landkreis den Auftrag, eine geeignete Schulassistenz auszuwählen. Wir nehmen daraufhin Kontakt mit den Eltern und der entsprechenden Schule auf.

    Hier finden Sie den aktuellen Flyer der Schulassistenz: LH_Folder_Schulassiztenz.pdf 

     

    Interesse an mehr Informationen? Dann wenden Sie sich an uns. Wir beraten Sie gern und unverbindlich.

    Kontakt:

    Lebenshilfe Syke

    Schulassistenz

    Hauptstraße 61                                Bahnhofstr. 48
    28857 Syke                                       27305 Bruchhausen-Vilsen

    Telefon 0 42 42/5 74 82 33               Telefon: 0 42 52/9 09 85 09

    Telefax 0 42 42/5 74 82 35

    schulassistenz@lebenshilfe-syke.de

    Ihre Ansprechpartnerin:

    Petra Bolesta


    In Bruchhausen-Vilsen sind wir für eine Beratung (ohne Termine) vor Ort am Dienstag zwischen 9 und 12 Uhr oder nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.

     

    © 2009 - 2017 Lebenshilfe Syke e.V.
    aktualisiert: 23.03.2015 12:52 Uhr

    Site by adekon GmbH